3.1.7.1 Freigabe des iPad-Bildschirms

Die direkte Freigabe des iPad-Bildschirms funktioniert leider nicht mit BigBlueButton. Es gibt aber verschiedene Workarounds, wenn neben dem iPad auch ein Windows-PC/Laptop oder ein Mac vorhanden ist:

iPad softwaregestützt auf Windows-Gerät streamen und den Bildschirm des Windows-Geräts in BigBlueButton teilen

Das Bild eines iPads kann auf ein Windows-Gerät gestreamt werden. Das gestreamte Bild kann dann in einer BBB-Webkonferenz über den Bildschirm des Windows-Geräts freigeben werden. Als Variante kommt auch das Anzeigen des gestreamten iPad-Anwendungsfensters über eine virtuelle Kamera wie OBS Studio in Frage.

Hierfür installieren Sie eine geeignete Software, z. B. letsview (https://letsview.com/windows) auf dem Windows PC. Alternativ ist auch die Software Bonjour für Windows oder Reflector möglich).

Sie öffnen die Software auf dem PC und das iPad öffnen Sie auch. Über AirPlay können Sie jetzt das iPad mit dem PC verbinden. Es erscheint jetzt der Hinweis „Bildschirmsynchronisierung“ auf dem iPad.

Jetzt haben Sie das iPad direkt auf den PC gestreamt. Alles, was Sie auf dem iPad aufrufen/schreiben, wird auf dem PC sichtbar. Nun können Sie in einer laufenden BBB-Webkonferenz in der Rolle des "Präsentators" die Funktion "Bildschirm freigeben" auswählen und das „Anwendungsfenster“, in dem das iPad angezeigt wird, auswählen. Bei zwei Monitoren könnten Sie auch den ganzen Bildschirm teilen und das iPad auf den Zweitmonitor streamen. Das iPad und alles, was darauf angezeigt und geschrieben wird, wird so direkt in die Webkonferenz übertragen.

Hinweis

Bei dieser Lösung müssen sich die Endgeräte grundsätzlich im selben Wifi/WLAN befinden und das Wiki/WLAN muss so konfiguriert sein, dass die gegenseitige Sichtbarkeit von Geräten erlaubt ist. Im WLAN der TH Lübeck ist die gegenseitige Sichtbarkeit von Geräten aus Sicherheitsgründen nicht aktiviert, Airplay daher nicht möglich.

iPad hardwaregestützt auf Windows-Gerät streamen und den Bildschirm des Windows-Geräts in BigBlueButton teilen

Mit einer HDMI-Capture Card (z. B. von August) kann das iPad direkt an einen Windows-PC oder Laptop angeschlossen werden, zusätzlich ist dabei ein HDMI-Adapter für das iPad nötig.

Über den HDMI-Adapter wird die „HDMI-in“-Schnittstelle der Capture-Card mit dem iPad verbunden (über "HDMI out" könnte z. B. im Hörsaal zusätzlich noch ein Beamer angeschlossen werden). Das USB-Kabel wird an einen USB-Eingang des Windows-Rechners angeschlossen. Es bedarf keiner weiteren Software. Das iPad wird dann vom Windows-System automatisch erkannt (wie eine Kamera) und der Bildschirm des iPads kann z. B. über die Kamera-App von Windows angezeigt werden oder auch in BigBlueButton als Webcam (Empfehlung: Qualität High Definition) genutzt werden, entweder direkt oder über die OBS Virtuelle Kamera.

Hinweis

Es wird der gesamte Bildschirm des iPads übertragen, also unter Umständen auch die Menüs, wenn man beispielsweise Goodnotes oder Ähnliches auf dem iPad nutzt. Um das zu vermeiden, müsste man einen Apple TV haben, der in der Lage ist, nur ein Fenster des iPads anzuzeigen. Oder man nutzt OBS Studio und zieht sich das Fenster des iPad-Bildschirms so zurecht, wie man es braucht.

iPad auf Mac streamen und den Bildschirm des Macs in BigBlueButton teilen

Hat man neben dem iPad auch ein MacBook, iMac, Mac Mini oder Mac Pro kann man das iPad mit einem Kabel an den Mac anschließen und das Bild des iPads auf dem Mac über eine Aufnahme mit dem Quicktime-Player streamen. Details dazu finden sich in diesem Video: https://youtu.be/9H-mLzAznuI. Ab dem Betriebssystem macOS Monterey ist AirPlay in den Boardmitteln enthalten, so dass die Verbindung mit dem iPad kabellos funktioniert.