3.1.2 Audio

Direkt nach dem Betreten der Webkonferenz landet man im Audiotest. Beim Audiotest können Sie entscheiden, ob Sie nur zuhören möchten oder auch das Mikrofon nutzen. Wenn Sie das Mikrofon nutzen möchten, kommen Sie zu einem kurzen Audiotest (Echotest).

Je nach Browser(-einstellungen) fragt der Browser vorab, ob der Zugriff auf das Mikrofon erlaubt werden soll. In dem Fall bitte die Berechtigung erteilen und "Entscheidung merken" anklicken.

Audiobeitritt.png

Wenn Sie sich bei diesem Echotest nicht selbst hören, werden auch die anderen Teilnehmenden in der Webkonferenz Sie nicht hören können.

Echotest.png

Wenn Sie sich im Echotest nicht hören oder das Gefühl haben, dass das falsche Mikro verbunden ist, beantworten Sie bitte den Echotest mit "Nein". Dann gelangen Sie zur Geräteauswahl, bei der Sie ggf. die Audioeinstellungen ändern können und mit "erneut versuchen" einen weiteren Echotest starten können.

Auswahl.png

Hier die verschiedenen Anzeigevarianten zur Audioverbindung in BigBlueButton:

Keinaudio.png

Wenn kein Audio verbunden ist, können Sie nichts hören und auch nicht sprechen. Vermutlich haben Sie den Echotest oder den Audiobeitritt mit "X" beendet. Klicken Sie auf das Telefonhörersymbol um das Audio zu verbinden.

Nurhoeren.png

Wenn Sie nur zuhören und später doch noch sprechen möchten, müssen Sie das Audio mit einem Klick auf das blaue Kopfhörersymbol trennen und dann neu verbinden und diesmal "mit Mikrofon" auswählen.

Micro.png


Die hier eingebundene Hotspot-Interaktion zeigt die wichtigsten Funktionen rund um da Audio.


Hinweis

Es wird dringend empfohlen, ein Headset zu verwenden. Bei einem integrierten Mikrofon kann es passieren, dass BigBlueButton die Stimme nicht sofort als Stimme erkennt, sondern als Hintergrundgeräusch identifiziert, sodass Satzanfänge mitunter heruntergeregelt werden. Es kommt dann zu einem abgehakt klingenden Audio. Je nach Raumbeschaffenheit minimieren Headsets auch den Hall.

Als Moderator kann man alle Teilnehmer stummschalten oder alle Teilnehmer außer sich selbst stummschalten. Die Teilnehmer können die Stummschaltung aber aufheben. Alternativ können über das Teilnehmer-Zahnrad die Teilnehmerrechte so eingeschränkt werden, dass das Mikrofon der Teilnehmenden gesperrt wird. Diese Maßnahme empfiehlt sich für sehr große Meetings (>80 TN). Diese Sperrung kann jederzeit aufgehoben werden.

Stummschalten teilnehmer moderator.png