7.5 Portfolio-Prüfungen

Im Rahmen einer Portfolio-Prüfung erbringen die Studierenden bestimmte Leistungen auf verschiedene Art und Weise. Die Portfolio-Prüfung setzt sich aus unterschiedlichen, semesterbegleitenden Prüfungselementen zusammen, z. B. Protokoll, Präsentation, Fallstudie, Entwurf, Referat, schriftliche Ausarbeitung.

Die Portfolio-Prüfung besteht aus mindestens zwei und höchstens fünf Prüfungselementen. Sie erlaubt viele Freiheiten bzgl. der Prüfungsgestaltung, muss aber ausgewogen sein bzgl. des Arbeitsaufwandes für die Studierenden.

Die zu erbringenden Einzelleistungen lassen sich in der Regel auch digital abbilden, z. B. mündlicher Vortrag (BBB) und anschließende schriftliche Ausarbeitung (Einreichung über Moodle).

Die einzelnen Prüfungsleistungen müssen bis zum Ende der vorlesungsfreien Zeit des laufenden Semesters (Ende Februar 2021) erfolgen.

Bei Prüfungselementen einer Portfolioprüfung, die ähnlich zu einer mündlichen Online-Prüfung sind, ist kein Prüfungsbeisitz erforderlich.