7.1 Online-Klausur

Onlineklausuren können in Moodle über die Aktivitäten "Aufgabe" und "Test" realisiert werden.

Bei der Aufgabe laden sich die Studierenden üblicherweise eine Aufgabenstellung herunter oder lesen sie online im Moodle-Kurs. Sie bearbeiten Ihre Lösung (i.d.R. offline) und laden anschließend eine oder mehrere Ergebnisdateien hoch oder fügen das Ergebnis in ein Textfeld ein. Eine automatische Auswertung der Einreichungen erfolgt nicht, die Auswertung kann aber direkt in Moodle manuell über die Funktion "Anmerkung im pdf" erfolgen.

Für individuelle Aufgaben bzw. "A-/B-Klausuren" können entweder mehrere Aktivitäten "Aufgabe" mit variierenden Aufgabenbeschreibungen im Kurs eingebunden werden oder es wird eine Aktivität "Aufgabe" genutzt und die variierenden Aufgabenbeschreibungen werden den Studierenden im Moodle-Kurs verfügbar gemacht (z. B. indem Dateien mit den Aufgabenbeschreibungen unterhalb der Aufgabe eingestellt werden und mit Voraussetzungen versehen werden, die die Sichtbarkeit der Datei nur für individuelle Studierende oder Gruppen von Studierenden zulässt).

Über den Test werden üblicherweise automatisch auswertbare Aufgaben gestellt. Hier sind u. a. Multiple-Choice-Aufgaben, Zuordnungsfragen und berechnete Fragen möglich, die automatisch ausgewertet werden. Daneben können auch Fragen mit Freitext-Antworten verwendet werden, die dann manuell korrigiert werden müssen. Ein Überblick zur Gestaltung von Multiple-Choice-Fragen findet sich z.B. auf den Infoseiten der Universität Wien. Auch die Universität Kassel hat sehr detaillierte Handreichungen hierzu zusammengestellt (einige Punkte beziehen sich jedoch spezifisch auf die dortigen Prüfungsordnungen).

Über die Verwendung von "Zufallsfragen" lassen sich individuelle Aufgaben bzw. Aufgabenreihenfolgen (Varianten abhängig von der Größe der Fragensammlung) für die Studierenden erzeugen. Die Bearbeitung eines Tests findet komplett online in Moodle statt.